Lade Veranstaltungen

Anstehende Veranstaltungen

Veranstaltungen Suche und Ansichten, Navigation

August 2022

Jean-Baptiste Lully: Achille et Polixène

27. August um 19:00
Alte Aula der Universität Göttingen, Wilhelmsplatz 1
37073 Göttingen, Deutschland
Google Karte anzeigen

Theresa von Halle (Regie), Julia Kirchner (Polixène), Marie Luise Werneburg (Briséis), Siri Thornhill (Andromaque), Martin Platz (Achille), Janno Scheller (Agamemnon), Frederik Schauhoff (Priam), Barocktanzensemble "Athen an der Leine", Göttinger Barockorchester, Ltg. Antonius Adamske | Alte Aula der Universität Göttingen | Auf dem Sterbebett soll der französische Hofkomponist Jean-Baptiste Lully auf Anraten eines Priesters das Manuskript seiner neuen Oper »Achille et Polixène« verbrannt haben - die Kopie des Werkes hintertrieben im Schreibtisch wissend. Als wahrscheinlich gilt heute jedoch, dass Lullys Schüler,…

Erfahren Sie mehr »

Jean-Baptiste Lully: Achille et Polixène

27. August um 21:00
Alte Aula der Universität Göttingen, Wilhelmsplatz 1
37073 Göttingen, Deutschland
Google Karte anzeigen

Theresa von Halle (Regie), Julia Kirchner (Polixène), Marie Luise Werneburg (Briséis), Siri Thornhill (Andromaque), Martin Platz (Achille), Janno Scheller (Agamemnon), Frederik Schauhoff (Priam), Barocktanzensemble "Athen an der Leine", Göttinger Barockorchester, Ltg. Antonius Adamske | Alte Aula der Universität Göttingen | Auf dem Sterbebett soll der französische Hofkomponist Jean-Baptiste Lully auf Anraten eines Priesters das Manuskript seiner neuen Oper »Achille et Polixène« verbrannt haben - die Kopie des Werkes hintertrieben im Schreibtisch wissend. Als wahrscheinlich gilt heute jedoch, dass Lullys Schüler,…

Erfahren Sie mehr »

Jean-Baptiste Lully: Achille et Polixène

28. August um 18:00
Stiftskirche St. Materniani et St. Nicolai („Bücker Dom“), Marktstraße 23
Bücken, 27333 Deutschland
Google Karte anzeigen

Theresa von Halle (Regie), Julia Kirchner (Polixène), Marie Luise Werneburg (Briséis), Siri Thornhill (Andromaque), Martin Platz (Achille), Janno Scheller (Agamemnon), Frederik Schauhoff (Priam), Barocktanzensemble "Athen an der Leine", Göttinger Barockorchester, Ltg. Antonius Adamske | Bücker Dom Auf dem Sterbebett soll der französische Hofkomponist Jean-Baptiste Lully auf Anraten eines Priesters das Manuskript seiner neuen Oper »Achille et Polixène« verbrannt haben - die Kopie des Werkes hintertrieben im Schreibtisch wissend. Als wahrscheinlich gilt heute jedoch, dass Lullys Schüler, Pascal Collasse, die Tragédie…

Erfahren Sie mehr »

September 2022

Jean-Baptiste Lully: Achille et Polixène

1. September um 19:00
Schlosstheater im Neuen Palais Potsdam, Hauptallee
Potsdam, 14469
Google Karte anzeigen

Theresa von Halle (Regie), Julia Kirchner (Polixène), Marie Luise Werneburg (Briséis), Siri Thornhill (Andromaque), Martin Platz (Achille), Janno Scheller (Agamemnon), Frederik Schauhoff (Priam), Barocktanzensemble "Athen an der Leine", Göttinger Barockorchester, Ltg. Antonius Adamske | Schlosstheater im Neuen Palais Potsdam | Auf dem Sterbebett soll der französische Hofkomponist Jean-Baptiste Lully auf Anraten eines Priesters das Manuskript seiner neuen Oper »Achille et Polixène« verbrannt haben - die Kopie des Werkes hintertrieben im Schreibtisch wissend. Als wahrscheinlich gilt heute jedoch, dass Lullys Schüler,…

Erfahren Sie mehr »

Vivaldi: Die Vier Jahreszeiten in Zeiten des Klimawandels (Neuauflage)

9. September
Alte Aula der Universität Göttingen, Wilhelmsplatz 1
37073 Göttingen, Deutschland
Google Karte anzeigen

Hans-Henning Vater (Solo-Violine), Göttinger Barockorchester, Ltg. Antonius Adamske, Moderation Prof. Dr. Alexander Knohl | Göttinger Aula am Wilhelmsplatz | Kompositionen von Prof. Dr. Mark Barden (HfM Detmold) und seiner Kompositionsklasse (Carlo Tosato, Zara Ali, Daniel Kalantari). Eine Veranstaltung der Universität Göttingen im Rahmen von ENLIGHT Transform.

Erfahren Sie mehr »

Thomas Selle: Concertuum Latino Sacrorum, Heinrich Schütz: Psalmen Davids

17. September
Schloss Brake (Lemgo), Schloßstrae 18
Lemgo, 32657 Deutschland
Google Karte anzeigen

Kerstin Dietl (Sopran), Benjamin Boresch (Altus), Janno Scheller (Bass), Göttinger Barockorchester, Ltg. Antonius Adamske | Schloss Brake (Lemgo) “damit die Varietas desto beßer observirt werde disponiren” (T. Selle) | So farbenreich und in sich verschieden, wie der Hamburger Kantor und Musikdirektor Thomas Selle seine Kompositionen anlegte, muss von einer reichen Musizierpraxis im Hamburg des 17. Jahrhunderts ausgegangen werden. Im Konzert des Göttinger Barockorchesters erklingt die einzig gedruckte Sammlung des fast vergessenen Komponisten, der durch die Forschungen der Universität Hamburg derzeit…

Erfahren Sie mehr »

Thomas Selle: Concertuum Latino Sacrorum, Heinrich Schütz: Psalmen Davids

18. September
Alte Wallfahrtskirche Werl, Walburgisstraße 39
Werl, 59457 Deutschland
Google Karte anzeigen

Kerstin Dietl (Sopran), Benjamin Boresch (Altus), Janno Scheller (Bass), Göttinger Barockorchester, Ltg. Antonius Adamske | Alte Wallfahrtskirche Werl “damit die Varietas desto beßer observirt werde disponiren” (T. Selle) | So farbenreich und in sich verschieden, wie der Hamburger Kantor und Musikdirektor Thomas Selle seine Kompositionen anlegte, muss von einer reichen Musizierpraxis im Hamburg des 17. Jahrhunderts ausgegangen werden. Im Konzert des Göttinger Barockorchesters erklingt die einzig gedruckte Sammlung des fast vergessenen Komponisten, der durch die Forschungen der Universität Hamburg derzeit…

Erfahren Sie mehr »

Thomas Selle: Concertuum Latino Sacrorum, Heinrich Schütz: Psalmen Davids

22. September um 19:00
St. Johannis (Bad Zwischenahn), Am Brink 8
Bad Zwischenahn, 26160 Deutschland
Google Karte anzeigen

Kerstin Dietl (Sopran), Benjamin Boresch (Altus), Janno Scheller (Bass), Göttinger Barockorchester, Ltg. Antonius Adamske

Erfahren Sie mehr »

Landeschorwettbewerb HH/SH; Schumann – „An die Sterne“ u.a.

24. September
N.N. Bad Oldesloe

Monteverdi-Chor Hamburg, Ltg. Antonius Adamske | Werke von Claudio Monteverdi u.a.

Erfahren Sie mehr »

Oktober 2022

Christoph Willibald Gluck: Orphée et Euridice

16. Oktober um 18:00
Metropol Theater Bremen, Richtweg 7
28195 Bremen, Deutschland
Google Karte anzeigen

Julia Kirchner (Sopran), Samantha Gaul (Sopran), Virgil Hartinger (Tenor), Bremer RathsChor, Barocktanzensemble "Hartig" (Prag/CZ), Bremer Barockorchester, Ltg. Antonius Adamske | Metropol Theater Bremen | Man solle "verschiedenstimmig in wilder Raserei dazwischen sprechen", verlangte Gluck vom Chor in "Orphée et Euridice" - ein vollkommener Bruch mit den Gepflogenheiten der französischen Oper. Das Werk trug mit zur Spaltung der Pariser Akademie bei und wartet auch heute noch mit einigen musikalischen Überraschungen auf,  abseits der bekannten Arien wie "J'ai perdu mon Euridice".

Erfahren Sie mehr »

Joseph Haydn: Le Pescatrici, Dramma giocoso per musica

20. Oktober um 19:00
Altes Kurhaus Bad Zwischenahn (Spiegelsaal), Auf dem Hohen Ufer 20
Bad Zwischenahn, 26160 Deutschland
Google Karte anzeigen

Bogna Bernagiewicz (Lesbina), Pia Davila (Nerina), Magdalena Hinz (Eurilda), Markus Brutscher (Burlotto), Michael Connaire (Friselino), Janno Scheller (Lindoro), Jürgen Orelly (Mastriccio), Göttinger Barockorchester, Ltg. Antonius Adamske | Spiegelsaal im Alten Kurhaus Bad Zwischenahn | Eine Liebesintrige um zwei italienische Fischerinnen hat Joseph Haydn zur Komposition von »Le Pescatrici« angeregt. Das Göttinger Barockorchester bringt das Werk im historischen Spiegelsaal des Alten Kurhauses konzertant zur Aufführung.

Erfahren Sie mehr »

Meisterkurs | Jean-Baptiste Lully: Benedictus, LWV 64/2

21. Oktober - 23. Oktober
N.N. Deutschland Google Karte anzeigen

1. VDKC-Dirigieratelier: Meisterkurs historische Aufführungspraxis Dozenten: Prof. Frank Löhr, Antonius Adamske, N.N. Gastorchester: Elbipolis Barockorchester Hamburg Informationen und Anmeldung unter nw@vdkc.de

Erfahren Sie mehr »

November 2022

Wilhelmine von Bayreuth: Argenore, Dramma per musica

24. November um 19:00

Magdalena Hinz (Argenore), Pia Davila (Palmide), Ania Vegry (Ormondo), Anna-Doris Capitelli (Martesia), Gerald Thompson (Leonida), Tobias Hechler (Italce), Janno Scheller (Alcasto), Göttinger Barockorchester, Ltg. Antonius Adamske | Nienburg | Die legendäre Flucht ihres Bruders vom Königshofe vertonte Wilhelmine von Bayreuth im Drama per Musica "Argenore" von 1740. Die Tochter des preußischen Soldatenkönigs hatte unter anderem vom Lautenisten Silvius Leopold Weiß eine hohe musikalische Bildung erhalten und in Bayreuth eine für die süddeutsche Provinz einmalige Kulturlandschaft aufgebaut, wovon noch heute das…

Erfahren Sie mehr »

Poulenc: 4 Motets pour le temps de Noël, FP 152, Palestrina: Motetten

27. November um 18:00
St. Michaelis (Lüneburg), Johann-Sebastian-Bach-Platz
Lüneburg, 21335 Deutschland
Google Karte anzeigen

Henning Voß (Orgel), Monteverdi-Chor Hamburg, Ltg. Antonius Adamske | Ein Wechselspiel aus französischer Moderne und italienischer Mehrchörigkeit bietet der Monteverdi-Chor Hamburg in seinem diesjährigen Adventskonzert in der historischen Kulisse des altehrwürdigen Lüneburger Michaelisklosters.

Erfahren Sie mehr »

Dezember 2022

Johann Nikolaus Forkel: Hiskias

8. Dezember um 19:00
St. Johannis (Göttingen), Johanniskirchhof 2
Göttingen, 37073 Deutschland
Google Karte anzeigen

Göttinger Barockorchester, Ltg. Antonius Adamske | St. Johannis Göttingen | Über die Hintergründe des einzigen Oratoriums “Hiskias” von Johann Nikolaus Forkel (1749-1818), Akademischer Musikdirektor in Göttingen, gibt es zwei höchst interessante Erklärungsansätze. Der Göttinger Forkel hatte sich zur Steigerung seiner Karriere Ende der 1780er Jahre auf das Hamburger Kantorat in der Nachfolge seines Brieffreundes Carl Philipp Emmanuel Bachs beworben. So könnte es sein, dass das einzige Göttinger Oratorium des 18. Jahrhunderts bereits einmal im Hamburger Michel erklungen ist. Zudem fällt…

Erfahren Sie mehr »

Georg Philipp Telemann: Der geduldige Socrates

15. Dezember
Theater Diepholz, Rathausmarkt 1
Diepholz, Niedersachsen 49356 Deutschland
Google Karte anzeigen

Lisa Schmalz (Sopran), Anna Nesyba (Sopran), Magdalena Hinz (Mezzo), Goetz Philipp Körner (Tenor), Markus Brutscher (Tenor), Janno Scheller (Bass), Jürgen Orelly (Bass), Göttinger Barockorchester, Ltg. Antonius Adamske | Das Konzert verspricht in mehrfacher Hinsicht ein Hörvergnügen zu werden. Die Handlung präsentiert einen Senatsbeschluss, dass im kriegsbedingt männerdezimierten Athen alle Männer je zwei Frauen heiraten müssen. Auch der Philosoph Sokrates muss also gleich zwei Frauen ehelichen - eine so ganz andere Erzählung des griechischen Philosophen.

Erfahren Sie mehr »

Josef Gabriel Rheinberger: Der Stern von Bethlehem, Max Bruch: Gruß an die Heilige Nacht

20. Dezember
Elbphilharmonie Hamburg, Platz der Deutschen Einheit 1
20457 Hamburg, Deutschland
Google Karte anzeigen

Michaela Kaune (Sopran), Sarah Laulan (Mezzosopran), Dantes Diwiak (Tenor), Andreas Heinemeyer (Bariton), Henryk Böhm (Bass), Monteverdi-Chor Hamburg, Hamburger Symphoniker, Ltg. Antonius Adamske | Elbphilharmonie Hamburg (Großer Saal) Kurz vor Weihnachten präsentiert der Monteverdi-Chor Hamburg mit namhaften Solist:innen und den Hamburger Symphonikern in romantischer Besetzung ein stimmungsvolles Adventskonzert. Eingeleitet von Otto Nicolais sinfonischer Ouvertüre über "Vom Himmel hoch da komm' ich her" vereint das Programm unbekannte aber sehr reizvolle Stücke der deutschen Romantik.

Erfahren Sie mehr »

Joseph Haydn: Il ritorno di Tobia, Hob. XXI:1

31. Dezember um 20:30
N.N. (Bremen)

Sophia Körber (Sopran), Solist*innen des PodiumJungerGesangsSolisten 2021 in Erfurt: Anna Marthe Schuitemaker (Sopran), Alice Lackner (Alt), Florian Neubauer (Tenor), Jakob Kreß (Bass) sowie als Gast Sophia Körber (Sopran), Göttinger Barockorchester, Bremer RathsChor, Ltg. Antonius Adamske | St. Ursula (Bremen) | Das unbekannteste unter den Oratorien Joseph Haydns wartet durch unbändige Energie und empfindsame Farblichkeit auf. Vom Komponisten etlichen Überarbeitungsprozessen unterzogen, hat "Il ritorno di Tobia" zu Lebzeiten Haydns zwar nie besondere Liebesgunst erfahren, doch zu Unrecht!  

Erfahren Sie mehr »

Januar 2023

Vorschau 2023

1. Januar 2023 - 31. Dezember 2023
N.N. Deutschland Google Karte anzeigen

Verehrtes Publikum! Freuen Sie sich 2023 auf einen wahren "Mozart-Marathon": Clarinettenkonzert in A-Dur, KV 622 Messe in C-Dur ("Missa solemnis“ bzw. „Missa aulica“), KV 337 Grabmusik, KV 42 Clavierkonzert in A-Dur, KV 488 Chor-Szenen aus „La clemenza di Tito“, KV 621 Mozart/Händel: Cäcilienode, KV 592 Sinfonie Nr. 40 g-Moll Requiem, KV 626 Ave verum corpus "Exultate jubilate", KV 165 Litaniae de Beata Maria Virgine, KV 195 Vespere sollendes de Confessore, KV 339 "La Betulia liberata“, KV 118  

Erfahren Sie mehr »

März 2023

Wolfgang Amadé Mozart: Klarinettenkonzert A-Dur, KV 622, Messe in C-Dur „Missa solemnis“, KV 337

25. März 2023
Unsere Lieben Frauen (Bremen), Hermann-Henrich-Meier-Allee 40a
Bremen, 28213 Deutschland
Google Karte anzeigen

Ernst Schlader (Bassettklarinette), Bremer RathsChor, Barockorchester "la festa musicale", Ltg. Antonius Adamske

Erfahren Sie mehr »

Juli 2023

Gottfried August Homilius: Werke für Oboe und Orgel

2. Juli 2023
Heilandskirche Sacrow, Fährstraße
14469 Potsdam, Deutschland

Martin Jelev (Oboe), Antonius Adamske (Orgel) | Heilandskirche Sacrow | Der "wohl jetzt ausgemacht beste Kirchencomponist" (E. L. Gerber) | Gottfried August Homilius ist einer der zahlreichen Komponisten, die - zu Lebzeiten berühmt - heute nur noch einem Spezialistenpublikum bekannt sind. Mit seinen Trio-Choralvorspielen für Oboe und Orgel schuf Homilius eine eigene Gattung, die mit facettenreichen Farben aufwartet.

Erfahren Sie mehr »
+ Veranstaltungen exportieren
Cookie Consent mit Real Cookie Banner